Info-Abend zum Thema Organspende: Eine Entscheidung fürs Leben | Südwest Presse Online

Gaildorf. Die Gaildorfer Sonnenlichtspiele bieten zusammen mit der AOK und dem Selbsthilfeverband Niere Baden-Württemberg am Donnerstag, 3. November, einen Infoabend zum sensiblen Thema Organspende an.


„Jeder Mensch möchte gern auf sein Leben zurückblicken und feststellen, dass er Spuren hinterlassen hat. Ich bin eine deiner Spuren. Danke!“ Dieses Zitat stammt von Bruno einem Empfänger einer Herzspende. In Deutschland warten rund 12 000 schwer kranke Menschen auf ein Spenderorgan.

Jeder von uns kann plötzlich durch eine schwere Krankheit oder einen Unfall in die Situation geraten, auf ein neues Organ angewiesen zu sein. In dieser Situation wäre sicher jeder dankbar und würde eine Organspende gerne annehmen. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit, irgendwann auf eine Organspende angewiesen zu sein, viel höher als dass man für eine Organspende in Frage kommt. Nur bei etwa einem Prozent aller Patienten, die in deutschen Krankenhäusern sterben, tritt der Hirntod vor dem Herzstillstand ein.
Im Jahr 2010 konnten nur etwa 5000 Organe transplantiert werden. Die Kluft zwischen dem Bedarf an Organen und den realisierten Transplantationen ist groß. Transplantationen sind nur möglich, wenn Menschen sich zu Lebzeiten mit der Organspende auseinandersetzen, dazu eine persönliche Entscheidung treffen, diese schriftlich festhalten und mit ihren Angehörigen darüber sprechen. Ist der Wille des Verstorbenen nicht bekannt, so müssen stellvertretend die Angehörigen entscheiden, dem mutmaßlichen Willen des Verstorbenen folgend. Diese Entscheidung für die Angehörigen ist in einer solchen sehr schwierigen, und emotionalen Ausnahmesituation kaum zu bewältigen. Deswegen wäre es wichtig sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, sich zu informieren um dann eine Entscheidung treffen zu können.
Diesem Zweck soll der Info-Abend am 3. November in den Gaildorfer Sonnenlichtspielen dienen. Zur Veranstaltung konnte der Transplantationskoordinator am Katharinenhospital Stuttgart, Martin Kalus, gewonnen werden. Er wird über das Themenspektrum Organspende, Hirntoddiagnostik und Transplantationen informieren. Nach dem Vortrag von Martin Kalus besteht die Möglichkeit über das Thema, auch zusammen mit Betroffenen, zu diskutieren.
Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Die Veranstalter hoffen auf ein reges Interesse vor allem im Hinblick auf die geplante Gesetzesänderung die ja mit Ausgabe der neuen Gesundheitskarte eine Befragung der Krankenkassenmitglieder zur Organspende vorsieht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s