Der Steinmeier-Effekt hilft (nur) ein wenig

Martin Kalus sprach über das Thema Organspende – Mittlerweile wartet ein Nierenerkrankter bis zu zehn Jahre auf ein Organ

Will erreichen, dass die Menschen für sich eine Entscheidung treffen: Martin Kalus, der im Heinrich-von-Zügel-Saal der Stadtbücherei Murrhardt ausführlich über das Thema Organspende informierte. Foto: J. Fiedler

Es ist nicht unbedingt eine Frage, mit der man sich ausnehmend gerne beschäftigt: Wäre ich bereit, nach meinem Tod meine Organe zu spenden? Martin Kalus ist einer, der sich beruflich mit dem Thema so gut wie jeden Tag auseinandersetzt. Der 50-Jährige ist Transplantationskoordinator am Katharinenhospital in Stuttgart und tourt durchs Land, um über Organspende zu informieren. Denn die Spenden nehmen ab, und der Informationsbedarf ist groß. Nun war er auch in Murrhardt zu Gast.

Den ganzen Artikel als PDF oder Link zur Murrhardter Zeitung vom 09.12.11

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s