Bundesregierung | "Richtig. Wichtig. Lebenswichtig!"

In Deutschland warten derzeit rund 12.000 Menschen auf ein lebensrettendes Spenderorgan. Viele von ihnen vergebens. Denn im vergangenen Jahr ist die Zahl der Organspender erneut zurückgegangen. Zum Tag der Organspende am 1. Juni gibt es vielfältige Aktionen, um dies zu ändern.

Prominente Unterstützung für die Organspende: Gesundheitsminister Bahr (2.v.r.) mit Schauspieler Klaus J. Behrendt (v.l.n.r.), Biathletin Kati Wilhelm und Gewichtheber Matthias Steiner Foto: BMG/Paulsen
Seit 30 Jahren findet der Tag der Organspende jährlich in einem anderen Bundesland statt. In diesem Jahr wird die zentrale Veranstaltung in Essen ausgerichtet. Mit dem Motto: „Richtig. Wichtig. Lebenswichtig!“ sollen viele Menschen erreicht werden.
Veranstalter sind neben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und der Deutschen Stiftung Organtransplantation verschiedene andere Stiftungen und Bündnisse.

 

Entscheidung entlastet auch Angehörige

„Organspende geht uns alle an. Deshalb sollte jeder von uns die Chance nutzen, für sich eine Entscheidung zu treffen: Entweder für oder gegen eine Organspende. Das schafft Klarheit, auch für die Angehörigen, die dadurch im Ernstfall entlastet werden“, wirbt Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr.

Erst informieren, dann entscheiden

Rund alle acht Stunden stirbt ein Patient auf der Warteliste für ein Spenderorgan. Der Grund: Es gibt nicht genügend Spender. „Aus unseren Studien wissen wir, dass die Menschen eher bereit sind, eine persönliche Entscheidung zu treffen, wenn sie über das Thema Organspende gut informiert sind“, so  Elisabeth Pott, Direktorin der BZgA.

Informationsstände und ein Baum der Entscheidungen

Der Tag der Organspende startet mit einem Ökumenischen Gottesdienst im Essener Dom. Anschließend gibt es Informationsstände, ein Bühnenprogramm und zahlreiche Aktionen in der Innenstadt.
Die BZgA bietet an ihrem Stand auch den „Baum der Entscheidungen“ an. Hier können Bürgerinnen und Bürger ihre Haltung zur Organspende dokumentieren, indem sie „Blätter“ beschriften und diese an den Baum hängen. Das soll andere ermuntern, ebenfalls über das Thema nachzudenken und sich zu entscheiden.

Neue Kampagne mit Prominenten

Bereits am 30. Mai stellte das Bundesministerium für Gesundheit und die BZgA eine neue Kampagne vor: „Das trägt man heute: den Organspendeausweis“.

Sie wird von verschiedenen Prominenten unterstützt. Mit dabei sind Schauspieler und „Tatort-Kommissar“ Klaus Behrendt, Biathlon-Olympiasiegerin Kati Wilhelm und Olympiasieger im Gewichtheben, Matthias Steiner.

Spendenbereitschaft ging 2013 zurück

Durch die Manipulationen bei der Organvergabe in der Vergangenheit sank die Spendenbereitschaft. Im ersten Quartal 2013 ging die Zahl der Organspender um 18 Prozent auf 230 zurück. 2012 hatte es schon einen Rückgang um 12,8 Prozent gegeben. Bei vielen Bürgerinnen und Bürgern ist eine große Verunsicherung zu spüren. Das soll sich ändern.

Quelle: Bundesregierung | Artikel | „Richtig. Wichtig. Lebenswichtig!“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s