Mein Fazit nach einer Woche #ichbinBW

Mit hohen Erwartungen bin ich am Montag den 21.10.2013 in die Kalenderwoche 43 mit der Übernahme des Twitteraccounts @ichbinBW gestartet. Spätestens aber am Freitag wusste ich, die Erwartungen waren zu hoch. Eigentlich dachte ich, ich könnte über diesen „Kanal“ mit einigen der 900 followern in Kontakt kommen und das Thema Organspende und Transplantation ansprechen.

Jedoch kam es nur selten zu einem „Gespräch“ wie z. B. mit Jonas oder Heike Ribke. Selten waren auch retweets oder neue follower. Und wenn sich dann noch die Phenomeme entwickeln scheint alles andere nebensächlich zu werden.

Die Idee, per Rotationsverfahren Twitterer aus Baden-Württemberg zu gewinnen um die unterschiedlichsten Aspekte über das Ländle zu präsentieren, gefällt mir.

Mein Dank geht an Oliver Gassner für die Möglichkeit, eine Woche Curator für ichbinBW zu sein.

Siehe auch Ich bin Baden-Württemberg. „Rotation Curation“ im Ländle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s