Kontaktgruppe Lebertransplantierter: Betroffene halten zusammen

Seit 20 Jahren gibt es die Kontaktgruppe Lebertransplantierter Ludwigsburg-Bietigheim. Der Gründer, der Bissinger Josef Theiss, erklärt, was die Mitglieder zusammenschweißt.

Foto: Josef Theiss Gruppenfoto zum 20-jährigen Bestehen der Kontaktgruppe Ludwigsburg-Bietigheim Lebertransplantierter auf dem Michaelsberg. Mitte: Josef Theiss.

„20 Jahre sind für Menschen, deren Leben durch eine unheilbare Krankheit am Ende zu sein schien, eine sehr lange neu geschenkte Lebenszeit“, weiß der Bissinger Josef Theiss aus eigener Erfahrung. Der Vorsitzende der Kontaktgruppe Lebertransplantierter Ludwigsburg-Bietigheim ist selbst durch eine Organtransplantation gerettet worden. Die Kontaktgruppe, die der heute 74-Jährige vor zwei Jahrzehnten ins Leben gerufen hatte, feierte in diesen Tagen ihr Jubiläum.

Lebertransplantierte feiern ihren Geburtstag zweimal im Jahr, so heißt es. Das Motto des Festgottesdienstes zum 20-jährigen Bestehen der Kontaktgruppe Lebertransplantierter Ludwigsburg auf dem Michaelsberg war demnach ein Gedicht von Rainer Maria Rilke, „Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen“. Symbolisch nahm jedes Mitglied eine Baumscheibe mit Jahresringen zur Erinnerung nach Hause. Sie stehen auch für das inneren Wachstum, ausgelöst durch die Krankheit.

Seit 20 Jahren leistet die Kontaktgruppe Aufklärungsarbeit zur Organspende. Josef Theiss kam über das eigene Schicksal damals auf den Gedanken, eine Kontaktgruppe zu gründen. Immer mehr Betroffene seien seitdem dazugekommen. Heute zählt die Gruppe an die 30 Mitglieder im Landkreis.

In den vergangenen 20 Jahren haben sich viele, die an einer schweren Lebererkrankung litten und noch leiden und auf eine lebensrettende Lebertransplantation hofften, an Josef Theiss gewandt, um Rat und Hilfe zu bekommen. Ein Betroffener und seine Angehörigen stünden mit der Diagnose mit vielen Ängsten und Fragen erst einmal allein da. „Das Leben des Betroffenen drehe sich nur noch um die bange Frage, schaffe ich das, bekomme ich rechtzeitig ein Organ?, weiß Josef Theiss und fügt leise hinzu: „Auf der Warteliste für eine Organtransplantation stehen jährlich tausende von Menschen. Auf eine Leber warteten im Jahr 2013 allein 1500 Personen. Aber nur etwa die Hälfte von ihnen kann durch eine Lebertransplantation ihr Leben fortsetzen, denn durch den Organmangel gibt es nicht für jeden eine rechtzeitige Organspende.“

So müssen auch die Mitglieder der Kontaktgruppe immer wieder hinnehmen, dass einer von ihnen keine Chance mehr auf eine Gesundung bekommen hat. Nicht zuletzt deshalb engagiert sich die Gruppe Ludwigsburg-Bietigheim intensiv bei der Aufklärung zur Organspende, sei es an Infoständen, bei Vortragsveranstaltungen oder in Schulen. „Wir selbst geben Beispiel dafür, dass die Entscheidung und Erklärung für eine Organspende nach dem eigenen Tod eine gute Sache ist und anderen zum Überleben hilft“, betont Josef Theiss. Die Gruppe arbeitet eng mit dem Gesundheitsamt Ludwigsburg im Rahmen eines Arbeitskreises Organspende sowie im Aktionsbündnis Organspende Baden-Württemberg zusammen.

Die Kontaktgruppe Lebertransplantierter im Landkreis ist eingebunden in den bundesweit aktiven Patientenverband „Lebertransplantierte Deutschland“, der 1993 gegründet wurde und die Interessen der Betroffenen sowohl in der Gesundheitspolitik und durch die Zusammenarbeit mit den Ärzten vertritt. Josef Theiss ist Vorstandsmitglied und wirkt in verschiedenen Arbeitskreisen des Patientenverbandes auf Landes- und Bundesebene.

Info Mitglieder und Interessierte treffen sich mit ihren Angehörigen regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und zur Fortbildung. Auch Betroffene mit Organtransplantationen wie Herz oder Niere sind willkommen. Kontakt zu Josef Theiss: Telefon (07142) 5 79 02, josef.theiss@lebertransplantation.de. http://www.lebertransplantation.eu/

Quelle: Südwest Presse Online

Weiterer Beitrag mit Josef Theiss in diesem Blog

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s