Freispruch im größten Organspende-Prozeß

„Der erste Prozess um die betrügerische Vergabe von Organen geht zu Ende. Ein Arzt muss sich verantworten, weil er den falschen Menschen das Leben gerettet haben soll. Mit ihm steht ein System vor Gericht, das an vielen Stellen krankt.“ So jedenfalls beginnt der Beitrag der FAZ vom 05.05.15. Der Arzt um den es geht ist Aiman O. Er hat, nach allem was man weiß, sich mehrfach nicht an die Regeln der Organvergabepraxis gehalten, eigenmächtig über Leben und Tod von schwer kranken Patienten entschieden und Dialyseprotokolle und Patientendaten im großen Stil gefälscht um durch Manipulation des MELD-Scores schneller Organangebote von der Vermittlungsstelle Eurotransplant zu erhalten. Die Machenschaften flogen aber nicht durch Kontrollen auf sondern durch einen anonymen Anruf bei der DSO am 2. Juli 2011. Der Vertrauensverlust in die Transplantationsmedizin ist bis heute groß mit fatalen Folgen für Patienten auf der Warteliste. Im Prozess um den Organspende-Skandal an der Uniklinik Göttingen ist der angeklagte Arzt am Mittwoch 06.05.2015 freigesprochen worden. Das Landgericht Göttingen sah die Vorwürfe gegen den früheren Leiter der Transplantationsmedizin als nicht erwiesen an. Die Staatsanwaltschaft wird in Berufung gehen.

Weitere Blogbeiträge die sich mit der Manipulation bei der Organvergabe beschäftigen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s