„Eine anonyme Fehlermeldung sollte möglich werden“


Ist die Transplantation in Deutschland gut aufgehoben in den Händen der BÄK und der DSO? Müsste nicht der Staat die Dinge in die Hand nehmen? Die ‚Ärzte Zeitung‘ sprach mit Professor Hartmut Kliemt.

Quelle: Exklusiv-Interview: ‚Eine anonyme Fehlermeldung sollte möglich werden‘

Lesen Sie dazu auch Vertrauensstelle „Transplantationsmedizin“ eingerichtet

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s