Organspende: Ermittlungen ziehen sich

Heidelberg. Die Ermittlungen um mögliche Manipulationen der Empfängerliste von Spenderherzen am Heidelberger Universitätsklinikum nehmen vermutlich noch Monate in Anspruch. Diesen Zwischenstand hat der Chef der Heidelberger Staatsanwaltschaft, Romeo Schüssler, beim Jahrespressegespräch der Behörde gezogen.Von unserem MitarbeiterinMichaela RoßnerWie berichtet, hatte der Leitende Ärztliche Direktor des Uniklinikums Unregelmäßigkeiten in der Abteilung für Herztransplantationen eingeräumt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand könnten 44 Patienten betroffen sein – zunächst war von 34 Patient

Quelle: Organspende: Ermittlungen ziehen sich

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s