Lauterbach: Organspende in Deutschland neu regeln – newsburger.de

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach spricht sich für eine Neuregelung der Organspende in Deutschland aus. Lauterbach sagte in einem Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstag): „Eine Regelung, nach der grundsätzlich jeder Organspender ist, halte ich auch für Deutschland für richtig.“ Er sei dafür, die in Deutschland geltende Regelung „noch einmal gründlich zu überprüfen“, sagte Lauterbach mit Blick auf die Niederlande.

Quelle: Lauterbach: Organspende in Deutschland neu regeln – newsburger.de

Organspende: Warum The Martin Agency das größte Arschloch der Welt feiert


Wohl ein jeder ist schon mal jemandem begegnet, den man gemeinhin als „Arschloch“ bezeichnen darf. The Martin Agency zeichnet in dem Film „The World’s Biggest Asshole“ jetzt das Bild eines solchen Menschen – und überrascht mit einer starken Botschaft.

Quelle: Organspende: Warum The Martin Agency das größte Arschloch der Welt feiert

Cem Özdemir widmet sich dem Thema Organspende

Das wichtigste Stück Fleisch

Der Mann macht beim Metzger eine Bestellung, die einem das Blut in den Adern gefrieren lässt #DaswichtigsteStückFleisch

Eigentlich hat Alexandra Namyslowski den Spot „Das wichtigste Stück Fleisch“ nur im Rahmen eines Filmseminars an der Uni gedreht. Doch sie fände es schade, ihn“nur als nettes Studenten-Projekt ad acta zu legen“. Auf der gleichnamigen Facebook-Seite will sie auf das Thema Organspende aufmerksam machen, um mehr Menschen dazu ermutigen, einen Organspendeausweis auszufüllen.

Für das Thema Organspende interessiert sich Namyslowski schon seit Jahren. Mit dem Video möchte sie den Menschen die Augen öffnen, „denn auf eine Organspende angewiesen zu sein, kann jeden treffen“, schreibt sie auf Facebook. Deshalb bettet die Studentin das Video in eine Kampagne ein: #DaswichtigsteStückFleisch.

Eine aktuelle Repräsentativbefragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zeigt, dass 81 Prozent aller Deutschen „der Organ- und Gewebespende aufgeschlossen gegenüberstehen.“ Allerdings besitzt nur knapp ein Drittel aller Befragten einen Organspendeausweis. 16.000 Menschen in Deutschland warten derzeit auf ein neues Organ.

Vielleicht regt der Spot mehr Menschen dazu an, sich einen Ausweis zu besorgen.

Quelle: Huffington Post

Tag der Organspende – Kein Herz für andere?

Jeden Tag sterben in Deutschland drei Menschen, weil es kein passendes Spenderorgan für sie gibt. Dennoch verharrt die Zahl der Spender auf historisch niedrigem Niveau. Wir sprechen mit dem Transplantationsmediziner Johann Pratschke und dem Autoren David Wagner über die Ursachen.

Quelle: Tag der Organspende – Kein Herz für andere?

„Tag der Organspende“

Die zentrale Veranstaltung findet in diesem Jahr am Samstag den 04.06.2016 auf dem Marienplatz in München statt. Weiterführende Informationen http://organspendetag.de/

Die Zahl der Organspenden in Deutschland ist deutlich gesunken. Foto: dpa-tmn

In vielen weiteren Städten gibt es an diesem Tag Informationsstände, so auch in Esslingen. Die Regionalgruppe Niere e.V. Esslingen ist ab 10 Uhr in der Berliner Straße 2 vertreten und verteilt Organspendeausweise. Zum Info-PDF: Tag der Organspende 2016-1

Über den „Tag der Organspende“ gibt es einen Wikipedia-Eintrag. Weitere Beiträge zu diesem Thema in diesem Blog sind hier zu finden.

Organspende: Zum Warten gelistet

In Deutschland war die Organspendebereitschaft noch nie besonders hoch. Nach Manipulationsvorwürfen gegen Transplantationszentren sank sie noch weiter. Leidtragende sind Patienten wie Sebastian Frenzel. ANNA ILIN
Quelle: Organspende: Zum Warten gelistet – Gesundheit – Ratgeber – Tagesspiegel

BGH zur Zulässigkeit einer Verdachtsberichterstattung über eine Organentnahme

Urteil vom 12. April 2016 – VI ZR 505/14

Die Klägerin ist die bundesweite Koordinierungsstelle für postmortale Organspenden gemäß § 11 Transplantationsgesetz. Sie nimmt die Beklagten, die Verlegerin einer Tageszeitung und eine Journalistin, wegen der Veröffentlichung eines Artikels vom 8. Mai 2012 auf Unterlassung in Anspruch. In dem Artikel befasst sich die Beklagte zu 2 kritisch mit dem damaligen Medizinischen Vorstand der Klägerin sowie einer am 8./9. Dezember 2005 erfolgten Organentnahme. Er lautet in Auszügen wie folgt:

Quelle: Bundesgerichtshof

Lesen Sie auch Strafanzeige gegen Organspende-Funktionär und taz siegt beim Bundesgerichtshof

 

 

Einführung der Widerspruchspflicht bei der Organspende – Online-Petition

Offener Brief an die Bundesregierung/ Petition zur Einführung der Widerspruchspflicht bei der Organspende Sehr geehrte Damen und Herren der Bundesregierung, Mein Name ist Lars Klingenberg und betreue bei Facebook die Seite „Trikots für Joey“, welche mehr oder weniger regelmäßig über den 8 Jährigen Joey berichtet, welcher am 2. Weihnachtsfeiertag 2015 nach 2 Jahren, 4 Monaten und 22 Tagen des Wartens sein Spenderherz bekommen hat.

Einer unserer Hauptanliegen ist auf unserer Seite auch, im Rahmen von Texten auf das Thema Organspende aufmerksam zu machen, um darauf aufmerksam zu machen, dass im Jahr 2015 mehr als 12.000 Menschen, auf eine Organspende warteten, während 877 Menschen (im Vergleich zu 2014 ein Anstieg von +14) transplantiert wurden.

Wir machen auch darauf aufmerksam, dass es in Deutschland einem der fortschrittlichsten Länder der Welt, immer wieder an der Politik (vorallem an der CDU) scheitert, dass die Zahlen der Organtransplantationen steigen, indem man Gesetze, wie dem OTPG (Organtransplantationsgesetz) in Österreich schafft, wo es in § 5 (1) heißt: (Quelle Wikipedia)

Weiterlesen: Einführung der Widerspruchspflicht bei der Organspende – Online-Petition

Organspende-Drama mit Annette Frier: Bei Anruf Leber

In einem Organspender-Drama auf Sat1 zeigt Annette Frier, dass sie mehr kann, als nur witzig zu sein. Und einen Organspendeausweis hat sie auch.

Quelle: Organspende-Drama mit Annette Frier: Bei Anruf Leber – Medien – Tagesspiegel